Was bringt das Laufen zweimal am Tag

Was bringt das Laufen zweimal am Tag

Geschrieben von: SportsShoes

Du stehst unter Zeitdruck und hast Mühe dein Laufpensum zu erhöhen? Zweimal am Tag zu laufen, kann eine großartige Möglichkeit sein, die Gesamtkilometerzahl zu erhöhen und die Erholung und Ausdauer aktiv zu unterstützen.

Mehr Kilometer, kürzere Regenerationszeit

Durch das Verdoppeln kannst du deine Trainingsbelastung und Laufleistung erhöhen, gleichzeitig den Körper entlasten und die Erholung unterstützen. Der Trick besteht darin, sich den zusätzlichen Lauf als wichtiges Wiederherstellungswerkzeug vorzustellen, das dem Körper hilft, sich schneller und effizienter zu erholen und gleichzeitig die Kilometerleistung zu steigern.

Es hat sich gezeigt, dass ein einfacher Lauf innerhalb von 4 bis 10 Stunden nach einem wichtigen Training die Regeneration nach dem ersten Training unterstützt, indem die Durchblutung der Muskeln gesteigert und Milchsäure und andere metabolische Abfallprodukte ausgeschwemmt werden. Dies bedeutet frischere Beine für den nächsten Lauf. Wenn du die Zeit zwischen den Läufen verkürzst, lernt der Körper, sich schneller zu erholen.

Verbesserte Ausdauer und Fettverbrennung

Wenn du zweimal täglich läufst, wird der Körper in einen Zustand versetzt, in dem das Glykogen aufgebraucht ist, und der Körper wird darin trainiert, in einem halbverarmten oder erschöpften Zustand zu laufen und alternative Kraftstoffquellen wie gespeichertes Fett zu verwenden. Dies wiederum hilft dem Körper, sich an die effizientere Nutzung und Speicherung von Muskelglykogen anzupassen und die Fettverbrennung effizienter zu gestalten. Dies erhöht die Größe und Anzahl der Muskelkapillaren und Mitochondrien und lehrt den Körper im Wesentlichen, bei Erschöpfung weiterzumachen. Du erhälst auch den doppelten Nutzen eines Stoffwechselanstiegs nach dem Training und einen Spitzenwert bei der Hormon- und Enzymproduktion.

Das Verdoppeln hilft Läufern mit weniger Zeit

Wenn du unter Zeitdruck stehst, kannst du durch Verdoppeln mehr Kilometer neben einem vollen Zeitplan einplanen. Es kann schwierig sein, zusätzliche Laufeinheiten neben Beruf und Familie einzuschieben, aber die Aufteilung der Laufleistungen kann es einfacher machen, andere Verpflichtungen zu erfüllen. Es ist auch physisch und psychisch einfacher, kürzere Strecken zweimal zu laufen als eine durchgehende, lange Strecke.

WIE UND WANN VERDOPPELN?

Erfahrene Läufer profitieren mehr

Vor allem erfahrene Läufer mit guter Laufleistung haben vom Verdoppeln mehr Vorteile als weniger erfahrene Läufer mit weniger Laufleistung. Dies liegt daran, dass das Laufen zwischen 60 und 90 Minuten die optimale Schwelle für die aerobe Ausdauer darstellt und daher die Maximierung der Anzahl der Läufe, die man in diesem Bereich durchführt, die meisten Ausdauervorteile bietet.

Wenn man also weniger als 50-65 Kilometer pro Woche läuft, ist ein längerer Einzellauf von 60-90 Minuten effektiver als zwei kürzere Läufe von 30-40 Minuten, was zwar immer noch vorteilhaft ist, aber nicht so viel Ausdauer aufbaut als lange Einzellauf. Andererseits profitieren erfahrene Läufer, die bereits über eine gute Laufleistung und eine maximale aerobe Entwicklung verfügen, von einer verbesserten Regeneration, verbesserten Trainingsanpassungen und einer geringeren Belastung des Körpers, indem sie ihre Läufe verdoppeln.

Primäres Ziel ist die Wiederherstellung

Denk daran, dass ein vorrangiges Ziel der Verdoppelung die Förderung der Genesung sein sollte. Mach einen Lauf immer zu einem einfachen Lauf. Folge beispielsweise keinem Tempolauf mit Intervallen. Stattdessen kannst du an Tagen mit Schnelligkeitstraining, Tempoläufen und Mittelstreckenläufen einen einfachen Lauf einfügen.

Es ist in Ordnung, den leichten Lauf entweder vor oder nach dem Haupttraining hinzuzufügen. Am Morgen hilft ein leichter Lauf dabei, die Muskeln zu lockern und den Körper für später vorzubereiten, und nach einem harten Training wird die Erholung gefördert, indem Blut, Sauerstoff und Sauerstoff gespült werden Nährstoffe für müde Muskeln.

Kein Ersatz für Langstreckenläufe

Das Verdoppeln ist kein Ersatz für lange Läufe - bestimmte Anpassungen des Stoffwechsels und der Ausdauer können nur durch langes, kontinuierliches Laufen erreicht werden.

Schrittweiser Aufbau

Wie bei allen neuen Trainingsreizen ist es wichtig, diese neue Aktivität schrittweise einzuführen und dem Körper Zeit zur Anpassung zu geben. Zunächst nur einmal pro Woche verdoppeln, die 10% -Regel anwenden und von dort aus schrittweise aufbauen. Einer der Läufe sollte immer ein einfacherer Lauf sein und im Idealfall sollte zwischen den Läufen 6 Stunden Zeit sein. Höre auf deinen Körper, achte auf eventuelle Schmerzen und finde Trainingseinheiten, die für dich am besten passen.


TAGS:

PayPal Direct

Bitte gedulde dich während wir deine Zahlung authorisieren.

PayPal Direct

Please wait...

PayPal Direct

Entschuldigung, hier ist ein Fehler mit PayPal aufgetreten; bitte versuche es später noch einmal oder wähle eine andere Zahl-Option aus.

Loading...