Ein Anfänger Guide Zum Trail Running | Trail-blog | SportsShoes.com
Ein Anfänger Guide Zum Trail Running

Ein Anfänger Guide Zum Trail Running

Ein Anfänger Guide Zum Trail Running

Geschrieben von: Ben Mounsey

NEU BEIM TRAIL RUNNING?

Wir helfen dir beim Einstieg.

Unser Leitfaden zum Trail Running für Anfänger erklärt dir alles wichtige zu diesem Sport einschließlich Tipps, um deine Fitness zu verbessern, für die richtige Ausrüstung sowie zur Sicherheit auf den Pfaden.

1. BEGINNE LANGSAM

Selbstverständlich würden wir dir nie raten direkt mit einem Ultra Trail Lauf (alle Trail Runs über 42km) anzufangen, ohne vorher die Grundlagen zu verstehen und die nötige Fitness zu erlangen.

Es ergibt mehr Sinn Trail Running langsam in deinen Trainingsplan aufzunehmen. Auf diese Weise hat dein Körper Zeit sich an das unvorhersehbare und abwechslungsreiche Gelände anzupassen. Dabei solltest du die Distanz und Zeit auf den Trails bedacht und schrittweise erhöhen, damit du lernst mit den sich ändernden Steigungen und Bodenbedingungen umzugehen. Am Anfang wird sich dein Lauf viel härter (und langsamer!) anfühlen im Vergleich zum Laufen auf der Straße. Aber beständiges Training sorgt dafür, dass du schnell fitter, kräftiger und selbstbewusster auf Trails läufst.

Außerdem ist es wichtig das eigene Training zu variieren mit einer Mischung aus anspruchsvollen und einfachen Läufen. Dabei ist es natürlich wichtig dem Körper genügend Zeit zur Erholung zu geben.

2. WÄHLE DIE RICHTIGEN SCHUHE

Optimales Schuhwerk ist unerlässlich, insbesondere da die Bedingungen und das Gelände sich extrem häufig verändern. Im besten Fall solltest du einen guten Trail Laufschuh wählen mit einer möglichst perfekten Balance aus Grip, Dämpfung, Komfort sowie Schutz.

Es kann schon eine Herausforderung sein, das für dich richtige Paar Trail Laufschuhe zu finden. Zum Glück bekommst du dabei Hilfe: Auf unserem Trail-Blog findest du detaillierte Produktinformationen inklusive spezifischer Empfehlungen und Bewertungen von Experten.

Wir empfehlen für Anfänger beispielsweise den inov-8 Parkclaw 275, da er einen einfachen Übergang zwischen Straße und Trail bietet. Dieser beliebte Allrounder gibt dir genügend Komfort und Dämpfung für das Laufen auf der Straße und gleichzeitig die notwendige Traktion im Gelände.

3. RESPEKTIERE DIE UNGESCHRIEBENEN GESETZE DES TRAILS

Folge immer den gekennzeichneten Wegen und Pfaden, um deine eigene Sicherheit zu gewährleisten. Gib immer jemandem Bescheid, bevor du ins Gelände gehst, und gib ihnen ein grobes Zeitfenster dafür, wenn du wieder zurück sein willst. Nimm immer ein Mobiltelefon und Notfallausrüstung mit z.B. eine Laufweste/Hüftgürtel für zusätzliche Kleidung mit.

Auf belebten Strecken solltest du dafür sorgen genügend Abstand zu anderen Läufern oder Radfahrern zu halten. Entgegne den anderen Menschen mit der gleichen Höflichkeit und Freundlichkeit, die du selbst erwarten würdest.

Respektiere die Umwelt und deine Umgebung und hinterlasse nichts auf den Trails als deinen Spuren. Nimm deinen Mühl immer mit nach Hause und ermutige andere das Gleiche zu tun.

4. KRAFT UND KONDITION

Schließe Kraft und Konditionsübungen in deine tägliche Trainingsroutine mit ein, denn dadurch verbesserst du auch dein Laufen. Liegestütze, Situps, Planks, Kniebeugen und Lunges (Ausfallschritte) sind alles sehr gute Übungen, die du auch zu Hause als regelmäßigen Teil der Stärkung deiner Tiefenmuskulatur machen kannst.

5. ENTDECKE NEUE PFADE

Strava ist eine großartige Möglichkeit neue Trails zu entdecken. Du wirst darüber erstaunt sein, wie viele es in deine Umgebung gibt. Lade die App einfach herunter und entdecke individuelle Routen und Empfehlungen von anderen Mitgliedern in der Strava Community. Du kannst sogar deine eigenen Routen sowie Teiletappen erstellen und so für mehr Abwechslung und größere Herausforderungen in deinem Trainingsprogramm zu sorgen.

6. TRITT EINEM CLUB BEI

Einem lokalen Laufklub beizutreten ist eine fantastische Möglichkeit, um neue Menschen kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Außerdem hilft dir der Klub dabei dich zu motivieren an Tagen, wenn deine Selbstdisziplin wankt. Sorge jedoch immer dafür, dass du sozial distanziert mit deinen Partnern trainierst.

Die Trail Running Community generell ist eine Ansammlung an sehr freundlichen und unterstützenden Menschen mit vielen Online Forums, die dir eine große Auswahl an Hilfe und Ratschlägen zur Verfügung stellt.

7. FORDERE DICH SELBST IMMER WIEDER NEU HERAUS

Die Teilnahme an Rennen ist eine hilfreiche Methode, um das eigene Training zu fokussieren und auf etwas hinzuarbeiten. Im Moment gibt es leider keine Rennen auf Grund der Coronakrise, aber es gibt viele virtuelle Challenges, an denen du teilnehmen kannst. Schau dir einmal Crowdlauf als Beispiel an. Dort kannst du allein oder als Teil einer Mannschaft antreten und dabei wohltätige Zwecke unterstützen.

Du kannst dir auch einfach persönliche Zeile setzen und Herausforderungen suchen. Plane beispielsweise einen 5km Lauf und genieße die Freiheit, deine eigene Route und eigenen Zeitplan zu bestimmen.

8. DER WEG IST DAS ZIEL

Das Wichtigste ist es, dass dir das Trail Running Freude bereitet. Sport ist schließlich vor allem dazu da Stress und Ängste abzubauen und dem eigenen Alltag für eine kurze Zeit zu entfliehen. Schnür deine Laufschuhe, raus ins Gelände und entdecke neue und berauschende Welten voller Abenteuer. Es gibt nämlich nichts Besseres als die Freiheit die Natur durch das Laufen zu entdecken und erleben.

Besuche unseren Trail-Blog für mehr Inspiration, Tipps und Motivation. Wenn du auf der Suche nach Ausrüstung bist, schau dir unsere Trail-Schuhe, -Kleidung und -Ausrüstung an.


TAGS:

PayPal Direct

Bitte gedulde dich während wir deine Zahlung authorisieren.

Laden

PayPal Direct

Please wait...

Laden

PayPal Direct

Entschuldigung, hier ist ein Fehler mit PayPal aufgetreten; bitte versuche es später noch einmal oder wähle eine andere Zahl-Option aus.

Zopim Cloud Bubble
Live Chat
Loading...