4 Tipps für das richtige Befüllen des Rucksacks | Outdoor-blog | SportsShoes.com
4 Tipps für das richtige Befüllen des Rucksacks

4 Tipps für das richtige Befüllen des Rucksacks

Geschrieben von: SportsShoes

Bist du auf dem Weg in die Natur oder die Berge? Gerade bei wechselhaftem Wetter solltest du für Sicherheit und Komfort immer die richtige Ausrüstung mit dabeihaben. Hier erklären wir dir, wie du deinen Wanderrucksack richtig packst.

1. Bereite dich auf wechselhafte Bedingungen vor

Natürlich solltest du es nicht übertreiben und kein unnötiges Equipment, das nur deinen Rucksack schwerer macht, mitnehmen. Jedoch ist es bei schnell wechselnden Wetterbedingungen, anspruchsvollem Terrain sowie abgelegenen Regionen notwendig auf eine Reihe unterschiedlicher Szenarios vorbereitet zu sein.

Das Hauptaugenmerk sollte bei deiner Auswahl auf Sicherheit, Wetterschutz, Nahrung, Flüssigkeit sowie Navigationsausrüstung liegen. Mache eine Liste mit allen notwendigen Dingen und breite sie alle aus, damit du sie zum Verstauen organisieren kannst. Wenn du mehr über ideale Wanderkleidung erfahren willst, sieh dir unseren Beitrag "Die Beste Kleidung für eine Wanderung“ an.

2. Packe intelligent

Allgemein ist es am wichtigsten die Dinge, die du am häufigsten brauchst, so zu verstauen, dass du am einfachsten drankommst. Sortiere deine Ausrüstung nach Oberschicht, Mittelschicht, Unterschicht und Außenseite in deinem Rucksack.


Unterschicht des Rucksacks

Dort solltest du den Teil deiner Ausrüstung verstauen, den du erst beim Zeltaufschlagen benötigst, zum Beispiel Schlafsack & Schlafbekleidung.


Mittelschicht des Rucksacks

Hier sollten schwerer Gegenstände untergebracht werden, die du nicht unbedingt auf dem Trail brauchst. Sie sollten nahe an deinem Körperschwerpunkt sitzen. Das sorgt für bessere Stabilität gerade auf unebenem Untergrund. Darunter fallen zum Beispiel dein Campingkocher sowie -ausrüstung und schwerer Nahrungsmittel sowie Nachfüllgetränke.


Oberschicht des Rucksacks

Hier sollten Gegenstände verwahrt werden, auf die du schnellen und einfachen Zugriff benötigst. Das sind zum Beispiel deine warmen Schichten (z.B. Daunenjacke), Regenbekleidung, Taschen- oder Stirnlampe sowie Erste Hilfe Ausrüstung.


Außenseite

Die meisten Rucksäcke bieten eine überraschen große Menge an Stauraum in den Außentaschen. Du solltest jedoch darauf achten, den Rucksack zentriert zu halten und nicht zu überladen. Die Außenseite eignet sich bestens für leichte Dinge, auf die schneller Zugriff notwendig ist: So zum Beispiel Karten, Sonnenbrille, Kompass, Snacks sowie kleine Wertsachen wie Schlüssel oder Smartphone. Die Schlaufen an der Außenseite kannst du benutzen, um sperrige Gegenstände wie Luftmatratze oder Zeltstangen zu befestigen. Achte immer auf die richtige Gewichtsverteilung, damit du auch auf anspruchsvollen Pfaden die Balance hältst.

3. Sorge dafür, dass der Rucksack richtig sitzt.

Es gibt nichts Schlimmeres als, wenn der Rucksack am Rücken drückt oder die Gurte an den Schultern scheuern, wenn du stundenlang wanderst. Nimm dir Zeit, um den Rucksack optimal an deine Größe anzupassen und dafür zu sorgen, dass er richtig sitzt. Der Rucksack sollte zu jeder Zeit komfortabel und sicher auf deinem Rücken sitzen, ohne zu hüpfen oder zu scheuern. Achte darauf, dass die gepolsterten Gurte eng an den Schulterblättern anliegen und die Hüftgurte optimal an die Hüfte angepasst sind. Beim Packen sollten weichere Gegenstände zur Außenseite hin ausgerichtet sein, um unhandliche, sperrige Teile der Ausrüstung abzupolstern und Lücken im Rucksack aufzufüllen.

4. Vorschläge für deine Wanderausrüstung

Neben persönlich individuellen Wertsachen ist die folgende Liste ein guter Ausgangspunkt, wenn du deinen Rucksack für eine Wanderung packst. Wenn du gerade erst mit dem Wandern loslegst, kannst du dich mit den meisten Gegenständen bei einem Wander- und Outdoorgeschäft eindecken.

Beste Wanderausrüstung für die Oberschicht deines Rucksacks:

  • Wasserdichte Bekleidung
  • Warmes Fleece oder leichte Daunenjacke
  • Wechselsocken
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Taschen- oder Stirnlampe
  • Bei schlechtem Wetter ist es ratsam das Zelt weiter oben zu verstauen.

Beste Wanderausrüstung für die Mittelschicht deines Rucksacks:

  • Campingkocher & Kochequipment
  • Nahrung & Flüssigkeitsreserven
  • Zusätzliche Kleidung
  • Zelt

Beste Wanderausrüstung für die Unterschicht deines Rucksacks:

  • Schlafsack & -Matratze
  • Schlafkleidung

Beste Wanderausrüstung für die Außenschicht deines Rucksacks:

  • Karten
  • Kompass
  • GPS
  • Smartphone
  • Schlüssel, Bargeld, EC-Karten
  • Sonnenbrille
  • Leichte Snacks & Flüssigkeit für unterwegs
  • Sonnencreme
  • Insektenschutz

Beste Wanderausrüstung für die Schlaufen an der Außenseite deines Rucksacks:

  • Wanderstöcke
  • Zeltstangen
  • Größere Luftmatratzen
  • Schlafsack (optional)

Weitere Tipps und Ratschläge oder Inspirationen für deine nächste Wandertour findest du auf unserem Outdoorblog.


TAGS:

PayPal Direct

Bitte gedulde dich während wir deine Zahlung authorisieren.

Laden

PayPal Direct

Please wait...

Laden

PayPal Direct

Entschuldigung, hier ist ein Fehler mit PayPal aufgetreten; bitte versuche es später noch einmal oder wähle eine andere Zahl-Option aus.

Zopim Cloud Bubble
Live Chat
Loading...